Sörenberg  19.6.20   Leitung: Muriel Bendel und Wolfgang Bischoff    zurück

 
Heidelbeer-Fichtenwald - Vaccinio-Piceion am Moorrand  
Galium rotundifolium - Rundblättriges Labkraut (Blätter in 4er-Quirl
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1445n.htm)
Vaccinium vitis-idaea - Preiselbeere (unterseits heller und drüsig* punktiert; immergrün**
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1335n.htm
Anmerkungen:
Ebenfalls mit immergrünen** Blättern: Arctostaphylos uva-ursi -
Immergrüne Bärentraube (ohne* Drüsen;  https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1327n.htm)
Blätter sommergrün** bei Vaccinium myrtillus - Heidelbeere (https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1336n.htm
und bei
Vaccinium uliginosum aggr.-Rauschbeere; https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1337n.htm)
Dryópteris dilatáta - Breiter Wurmfarn (2-farbige Schuppen
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0076n.htm)
Cardámine flexuosa - Wald-Schaumkraut (unten mit langen Haaren; kleine Blüten
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0899n.htm)
Anmerkungen: ähnlich im Aussehen sind
Cardámine amára
- Bitteres Schaumkraut (mit grösseren Blüten und meist purpurfarbenen  Staubbeuteln; https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0892n.htm)
Cardámine impátiens -
Spring-Schaumkraut 
(Blätter umfassen den Stängel mit schmalen Zipfeln; https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0898n.htm
Lycopódium annotinum - Gewöhnlicher Wald-Bärlapp (kriechend bis 1m lang; 1 Sporangienähre; https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0003n.htm)
Anmerkung:  Lycopódium clavátum - Keulen-Bärlapp (mit 2 Sporangienähren; https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0002n.htm
Equisetum sylvaticum - Wald-Schachtelhalm (sehr fein; mit braunen Zähnchen
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0023n.htm);
(die fertilen Triebe sehen bald wie abgefressen aus, da die Sporangien früh abfallen. Daneben die kleineren sterlilen Triebe)
Pinguicula vulgaris - Gemeines Fettblatt (Verbreitungsgebiet von P. leptoceras - Dünnsporniges Fettblatt zur Unterscheidung beiziehen!
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1806n.htm)
Pedicularis palustris - Sumpf-Läusekraut (über dem Grund verzweigt, aber aufrecht*
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1785n.htm)
Anmerkung: bei Pedicularis sylvatica - Waldmoor-Läusekraut, das von Grund auf verzweigt ist, legen* sich diese gerne auf den Boden; Bilder weiter unten
(https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1786n.htm)
 
Kalkreiches Kleinseggenried (Davallseggenried) - Caricion davallianae
Trichophorum cespitosum - Rasen-Haarbinse (Kleine Blattspreite am Grunde des Stängels; https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2654n.htm)
Carex davalliana - Davalls Segge (zweihäusig; die männlichen Pflanzen sind schwieriger zu finden! https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2685n.htm)
Carex capillaris - Haarstielige Segge
(https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2740n.htm)
Carex nigra - Braune Segge (2* Narben, daher flache Fruchtschläuche
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2717n.htm)
Anmerkungen:
Carex nigra hiess früher Carex fusca -> gab dem Lebensraum "Caricion fuscae - Braunseggenried" den Namen
Ebenfalls mit 2* Narben: Carex elata - Steife Segge; diese ist grösser und bildet mächtige Horste - jene kommt lockerrasig daher oder bildet kleine Büschel
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2718n.htm
Carex flava - Gelbe Segge (https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2765n.htm)
Swertia perennis - Moorenzian (lang gestielte Blätter;
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1431n.htm)
Carex echinata - Igelfrüchtige Segge (Ährchen sind unten* männlich, oben weiblich
(https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2712n.htm)
Anmerkung: beim Carex muricata aggr. ist es umgekehrt*)
Carex panicea - Hirsen-Segge (3 Narben, daher rundliche, dicke Fruchtschläuche -> "Brot-Segge"; https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2745n.htm)
Ende Kleinseggenried  
   
Saxifraga rotundifolia - Rundblättriger Steinbrech (https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0286n.htm)
Gymnocárpium dryópteris - Eichenfarn (ohne* Drüsen
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0065n.htm)
Anmerkung:
Gymnocárpium robertianum - Ruprechtsfarn (mit* Drüsen
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0066n.htm)
Bléchnum spícant - Rippenfarn (mit überwinterten Blättern und den eben ausrollenden rotbraunen, fertilen und den hellgrünen nicht fertilen Blättern
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0081n.htm)
Ranunculus flámmula - Kleiner Sumpf-Hahnenfuss (kriechend*, wurzelnd mit kleinen Blüten
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0181n.htm)
Anmerkung:  Ranunculus língua -
Grosser Sumpf-Hahnenfuss (mit grösseren Blüten; aufrecht*
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0183n.htm)
Blattvergleich:
Petasites hybridus - Rote Pestwurz (mit breiter Öffnung am Blattgrund
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2150n.htm)
Petasites albus - Weisse Pestwurz mit schmaler Öffnung am Blattgrund
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2149n.htm)
Tussilago farfara - Huflattich (mit schwarzer Umrandung
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2148n.htm)
Salix aurita - Ohr-Weide (kaum über 2m hoch; https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0755n.htm)
Anmerkungen
Wie bei Salix cinerea
- Grau-Weide hat das Holz der 2-4jährigen Triebe unter der Rinde deutliche Längsrippen; beide mit Nebenblätter. Salix cinera hat aber grössere, länglichere Blätter und wird bis 6m hoch. Im subalpinen Bereich kommt sie nicht mehr vor. Bei beiden sind die Blätter über* der Mitte  breiter; https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0754n.htm)
Salix cáprea - Sal-Weide  (hat die grösste Blattbreite vor* der Mitte; (https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0756n.htm)
Pedicularis sylvatica - Waldmoor-Läusekraut (https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1786n.htm Kelch 5**-zähnig)
Anmerkung: Pedicularis palustris
- Sumpf-Läusekraut  (2**-lippig; https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1785n.htm)
 
Bergfettweide - Poion alpinae mit

Crepis aúrea - Gold-Pippau (https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2307n.htm)
Crocus albiflorus - Frühlings-Krokus (mit aussen gelben Blättern
 https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2514n.htm)
Hieracium lactucella - Öhrchen Habichtskraut (kleines Stängelblatt gibt den Deutschen Namen
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2337n.htm)
Blattvergleich:
Carlina-Arten mit "3-D-Blättern": Carlina acaulis subsp. caulescens -
Silberdistel
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2188n.htm)
Cirsium acaule  - Stängellose Kratzdistel (mit flacherem Blatt
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2212n.htm)
Blysmus compressus - Zusammengedrückte Quellbinse
(https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2668n.htm)
 
 
 
Offene Hochmoore - Sphagnion magellanici  
Andromeda polifolia - Rosmarinheide (Deutscher Name nach der Blattform
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1332n.htm)
 
Drosera rotundifolia - Rundblättriger Sonnentau
(https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1309n.htm)
Vaccinium uliginosum - Gewöhnliche Rauschbeere (Blattunterseite ohne Drüsen; Blätter sommergrün
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/1337n.htm)
Ende Hochmoor  
 
Athyrium distentifolium - Gebirgs-Frauenfarn (Schleier der Sori fallen früh ab; mit Nudeln, wie A. filix-mas; Nerven führen immer bis zum Blattrand https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0058n.htm
Athyrium filix-femina - Wald-Frauenfarn (dieser ist im Erscheinungsbild viel variabler als der Gebirgs-Frauenfarn;  https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0057n.htm) (ab montaner Stufe kommen beide Arten vor: links Berg-, rechts Wald-Frauenfarn)
Briza media - Mittleres Zittergras  (https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2815n.htm)
rechts Luzula multiflora -
Vielblütige Hainsimse     (https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2635n.htm)
Carex sylvatica - Wald-Segge (mit langen Fruchtschläuchen; https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2753n.htm)
Rhámnus alpina - Alpen-Kreuzdorn (hier mit sehr derben Blättern; https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0509n.htm) Equisetum palustre - Sumpf-Schachtelhalm (links; 5-8**zähnig; kann auch nur als Röhrchen, ohne Seitenäste auftreten; mit "Stiefel"* https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0028n.htm)
Anmerkung: Equisetum arvense - Acker-Schachtelhalm  mit "Turnschuh"*; rechts im oberen Bild; https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0021n.htm)
Anmerkung: Equisetum fluviatile - Schlamm-Schachtelhalm (hat 10-25 Zähne, der Stängel ist dick ist hohl wie Schnittlauch und bricht leicht; https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0029n.htm)
Carex rostrata - Schnabel-Segge (wuchtige Segge; ein Bächlein begleitend; mit w+m-Ährchen, diese stehts aufrecht;  https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2769n.htm)
Anmerkung:
Carex pseudocyperus - Zypergras-Segge (mit hängenden Ährchen; https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2768n.htm)
Linum cathárticum - Purgier-Lein (mit gegenständigen Blättern wie die Nelkengewächse als einzige Linum-Art; andererseits nickende Knopsen, was Careophyllaceae-Arten nie haben
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0807n.htm;
Carex hirta -
Behaarte Segge (überall haarig; https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2761n.htm)
Cynosurus cristatus - Wiesen-Kammgras (fertile und sterile "Kamm"-Ährchen; https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2851n.htm)
Carex ferruginea - Rost-Segge (1-4 lang gestielte, zuletzt hängende w-Ährchen; 1 m-Ährchen; wächst rasig
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/2757n.htm)
Oreópteris limbospérma - Bergfarn (Sori an den Rand gedrängt; gelbdrüsig
https://schweizerflora.ch/pflanzen/neue_Nummern/htmseiten/0041n.htm)